Elsasser Käsekuchen

Vor einiger Zeit habe ich mit meiner besten Freundin telefoniert. Sie hat mir von ihrem Tag erzählt, wie es eben immer läuft, wenn wir miteinander telefonieren. Dieses Mal hat sie mir erzählt, dass sie Käsekuchen gebacken hat. Da sie mit ihrer Vorgehensweise nicht ganz zufrieden war, hat sie mich gefragt, wie ich Käsekuchen backe. Leider habe ich keine Ahnung gehabt, da ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Käsekuchen gebacken habe. Ich habe ihr aber versprochen, einen zu backen, um ihr dann eine Antwort auf ihre Frage geben zu können.

Jetzt habe ich also einen Kuchen gebacken und damit gleich meine Familie angesteckt. Einem Kuchen kann eben niemand widerstehen. Hier ist also das Rezept, damit nach Herzenslust gebacken werden kann.

Für 12 Stücke. (Springform: 24 cm Durchmesser)

Zutaten
250 g Zucker
125 g Butter
3 Eier
1 P. Vanillezucker
1 kg Quark
1 P. Vaniellepuddingpulver
5 EL Grieß
1 P. Backpulver
Saft und abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
Puderzucker zum Bestreuen
Butter für die Form

Zubereitung
Zucker, Butter, Eier und Vanillezucker schaumig schlagen.
Quark, Puddigpulver und Grieß in einer zweiten Schüssel verrühren. Backpulver, Zitronensaft und -schale hinzufügen und unterrühren. Danach die Eicreme dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
Den Backofen vorheizen. (Ober- und Unterhitze: 160°C; Umluft: 140°C)
Die Springform einfetten und den Teig hineinfüllen. Etwa 60 Minuten backen. Der Kuchen muss in der Form abkühlen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Zusatz
Die Backzeit variiert ziemlich, je nach Ofen. Ich musste den Kuchen etwa eine Viertelstunde länger im Ofen lassen.
Damit der Kuchen oben nicht schwarz wird und innen noch roh ist, decke ich ihn etwa nach der Hälte der Backzeit mit Alufolie ab.
Den Puderzucker lasse ich meist weg, da ich ihn überflüssig finde, wenn ich die einzige bin, die den Kuchen isst.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s